Elektronische Abrechnung

Beim elektronischen Abrechnungsverfahren werden Rechnungen nicht als Papierausdruck, sondern in elektronischer Form an die Kassen übertragen. Zusätzliche Papierbelege wie Versichertenbestätigungen werden weiterhin per Post an die Kasse geschickt. Die technischen und juristischen Details können unter www.gkv-datenaustausch.de eingesehen werden. Die meisten Kassen nehmen mittlerweile elektronische Rechnungen von Hebammen an.

Gesetzliche Grundlagen
Die gesetzliche Grundlage für Hebammen findet sich in § 301a SGB. Danach sind sowohl Kassen, als auch Hebammen zum elektronischen Datenaustausch verpflichtet. Sobald eine Kasse in der Lage ist, Hebammenrechnungen elektronisch anzunehmen, darf sie 5% des Rechnungsbetrags für die manuelle Erfassung abziehen, wenn sie dennoch eine Papierrechnung erhält (§303 Abs. 3 SGB V).

Anmeldung zum Datenaustausch
Vor der Teilnahme am Datenaustausch verlangen die Krankenkassen in der Regel eine separate Anmeldung. Diese Anmeldung entfällt, wenn Sie den HebRech Daten-VersandService oder den HebRech Express-ZahlungsService beauftragen. Lediglich die Ersatzkassen erwarten eine zusätzliche Anmeldung. Das Anmeldeformular muss per Post oder Fax an den Verband der Ersatzkassen (vdek) geschickt werden.

Erprobungsphase und Echtbetrieb

Startet eine Kasse mit der elektronischen Rechnungsannahme, erfolgt zunächst eine Erprobungsphase. In dieser Übergangszeit werden Rechnungen im Parallelbetrieb, d.h. elektronisch und zusätzlich als Papierrechnung, verschickt. In der Erprobungsphase wird die Zahlung erst veranlasst, wenn die Papierrechnung eingegangen ist.

HebRech erkennt anhand der von Ihnen eingegebenen IK der Krankenkasse automatisch, ob die Krankenkasse Rechnungen im Erprobungsbetrieb oder im Echtbetrieb annimmt.

Elektronische Abrechnung mit HebRech

Mit HebRech haben Sie zwei Möglichkeiten, Ihre Rechnungen elektronisch zu versenden:

Eine ausführliche Beschreibung der verschiedenen Möglichkeiten finden Sie im Infoblatt Varianten der Abrechnung. Die Auswahl einer der Varianten erfolgt durch die Rücksendung des HebRech Wartungs-Abos.

Kassen, die nicht elektronisch abrechnen

Fast alle Kassen nehmen elektronische Rechnungen im Echtbetrieb an.
Es gibt noch wenige Ausnahmen, die keine elektronischen Rechnungen annehmen:

BKK GRILLO-WERKE AG
alle Knappschaften

Wir werden Sie an dieser Stelle stets über den aktuellen Stand unterrichten.