Privatgebühren Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein gilt 1. Juni 2016 eine neue Privat-GebO, die sich an der jeweils aktuellen Kassen-Vergütungsvereinbarung orientiert. Geburtshilfliche Leistungen können bis zum 2,3-fachen Satz berechnet werden. Alle anderen Leistungen können bis zum 2-fachen Satz berechnet werden. (Da weder Wegegelder, Materialpauschalen oder Zuschläge gesondert erwähnt sind, gehen wir davon aus, dass diese wie Leistungen zu handhaben sind.)