Lesegerät

Mit einem portablen Kartenlesegerät können Sie unterwegs die Daten von den Versichertenkarten einlesen und im Gerät speichern. Später schließen Sie das Lesegerät über die USB-Schnittstelle an Ihren Computer an und übernehmen die Daten direkt in HebRech.
Die aktuellen Geräte können die Versichertendaten sowohl von der gesetzlichen Gesundheitskarte (eGK) als auch von der privaten Versichertenkarte auslesen.

Die elektronische Gesundheitskarte (eGK)
Seit Januar 2014 gilt nur noch die elektronische Gesundheitskarte (eGK). Ab diesem Zeitpunkt verliert die bisherige Krankenversichertenkarte (KVK) ihre Gültigkeit.
Alle Fragen zur eGK haben wir in unserer FAQ zusammen-
gestellt.

Hebammen sind nicht zur Nutzung eines Kartenlesegerätes verpflichtet. Insbesondere bei der Betreuung von vielen Frauen oder in Kursen ist ein Lesegerät jedoch eine Erleichterung, die sich recht schnell bezahlt macht. Ohne Kartenlesegerät muss man unhandliche Zahlen abschreiben, wie Versichertennummer oder Kassennummer. Diese Daten muss man dann beim Übertragen in den PC ein zweites Mal abschreiben. Beim Einsatz eines Lesegerätes entfallen diese fehleranfälligen Vorgänge. Die Systemvoraussetzungen für den Einsatz der unterstützten Lesegeräte finden Sie in der FAQ.

Lesegerät ORGA 930 M

ORGA 930 M
  • Farbdisplay mit 5,7 x 4,3 cm Diagonale
  • speichert bis zu 200 Karten eGK oder KVK
  • Maße: 13,5 x 8,5 x 1,7 cm
  • Gewicht 160g (inkl. Akkus)
  • Akkulaufzeit ca. 6 Monate Standby, mit Pufferbatterie
  • Stromversorgung über NiMH-Akkus
  • Anschluss an den PC über USB-Kabel
  • Lieferung mit verständlicher HebRech Schritt-für-Schritt-Anleitung
  • Lieferumfang: Gerät, Etui aus Kunstleder, Anschlusskabel,
    Akkus, Treiber-CD, Bedienungsanleitung auf CD
  • Hochwertige Ledertasche kann für 39,90 Euro bestellt werden.

Preis: 269,00 Euro (inklusive Umsatzsteuer), zuzüglich 8,00 Euro Versandkosten.
Hier können Sie online bestellen.

page counter